Aktionen

Single Image
Mit dem Frühjahrs-Check fahren Sie sicher.

Frühjahrs-Check

Eis, Schnee, Regen und Streusalz hinterlassen ihre Spuren am Fahrzeug. Damit Sie wieder voll durchstarten können, tut ein Frühjahrs-Check jetzt not. Denn unter dem Schmutz hat sich vielleicht der eine oder andere Schaden versteckt.

Warum zum Frühjahrs-Check?

Gegen Rost: Salz- und Streureste können sich am Unterboden ablagern und es bildet sich Rost. Auch in den Radkästen und Auspuffanlagen können Dreck und Rost leicht übersehen werden. Eine gründliche Reinigung ist also wichtig.

Für freie Sicht: Durch Frost und Dauereinsatz im Winter sind Wischerblätter oft brüchig. Wir kontrollieren, ob die Blätter abgenutzt und beschädigt sind.

Für glänzende Auftritte: Sind durch die Kälte Risse und Löcher im Auspuff entstanden, verschweißen wir sie direkt in der Werkstatt*. Auch Steinschlag- oder Splitt-Schäden am Lack können wir für Sie ausbessern*. So vermeiden Sie später kostspielige Reparaturen.

*Leistungen gehören nicht zum Standardumfang des Frühjahrs-Checks

Immer startklar: Ein Blick auf die Batterie macht die Frühjahrskur komplett: Wir überprüfen eventuelle Korrosionsstellen an den Polen und den Säurestand. 

Zum Standardumfang des Frühjahrs-Checks gehören:

  • Bremsanlage (Sichtprüfung)
  • Flüssigkeitsstände (Motoröl, Bremsflüssigkeit, Kühlflüssigkeit)
  • Batterie (Pole und Säurestand)
  • Funktion der Scheibenwaschanlage und Wischerblätter (Sichtprüfung)
  • Beleuchtung
  • Abgasanlage
  • Bereifung und Reifendruck
  • Klimaanlage und Funktion

Schönheitskur: Gerne beraten wir Sie zur richtigen Anwendung von Scheiben- und Felgenreiniger, Autoshampoo, Lackreiniger und Politur.



Single Image
Der Profi wechselt nicht nur die Reifen ...

Reifenwechsel

Bei Temperaturen über sieben Grad erhöht sich auch der Verschleiß der Winterreifen – Zeit zum Wechseln. Wenn Sie die Reifen bei uns in der Werkstatt wechseln lassen, können wir gleich sehen, ob der Reifen alt oder beschädigt ist und ob er noch genug Profiltiefe hat. Falls nicht, machen wir Ihnen ein gutes Angebot für neue Sommerreifen.

Profiltiefe beachten

Experten empfehlen bei Sommerreifen eine Profiltiefe von mindestens vier Millimetern – die gesetzliche Untergrenze liegt bei 1,6 Millimetern.

In Eigenregie passieren beim Wechsel häufig Fehler. Radschrauben werden unregelmäßig oder nicht in der richtigen Reihenfolge angezogen, die Reifen nicht ausgewuchtet. Gerade bei den empfindlichen Alufelgen ist die Endfixierung mit einem Drehmomentschlüssel nötig.

Der richtige Reifendruck 

Sommerreifen helfen beim Spritsparen. Fahren Sie mit dem höchsten vom Hersteller zugelassenen Reifendruck – so erhöht sich die Bremssicherheit, der CO2-Ausstoß sinkt und die Reifen halten langer. Gerne prüfen wir Ihren Reifendruck in der Werkstatt.